Zugsübung im Kraftwerk Ottensheim-Wilhering – 17.06.2022

Am Freitag, 17.06.2022, fand wieder eine gemeinsame Zugsübung aller Feuerwehren im Pflichtbereich Wilhering statt.

Die Schwerpunkte der Übung waren:

  • Digitalfunk der Feuerwehr in Kombination mit der Objektfunkanlage im Kraftwerk
  • Bedienung der Brandmeldeanlage und praktische Anwendung der Brandschützpläne
  • Vertrautmachen mit den verschiedenen Zutrittsmöglichkeiten und Ebenen im Kraftwerksbereich
  • Beüben der Anspeisung und Entnahme aus der Steigleitung des Kraftwerks

Nachdem Übungen im großen Umfang wieder möglich sind, fanden sich alle drei Feuerwehren um 18:00 Uhr zur gemeinsamen Zugsübung im Kraftwerk Ottensheim-Wilhering ein. Die Zugübung wurde diesmal als Stationenbetrieb durchgeführt.
An Hand der Brandschutzpläne des Kraftwerks musste der optimale Zugang und Angriffsweg zu einem ausgelösten Brandmelder gefunden werden. Nicht immer ganz einfach bei den vielen Ebenen und gesperrten Zutrittsbereichen in einem Kraftwerk.
Das Kraftwerk Ottensheim-Wilhering ist mit einer ortsfeste Löschwasseranlage ausgestattet. Mit der Pumpe der FF Schönering wurde mit 2 B-Abgängen die Steigleitung des Kraftwerkes gespeist und auf der Ottensheimer Seite der Donau das Löschwasser mit einem C-Rohr entnommen.
Ein sehr wichtiger Teil der Übung war die Objektfunkanlage des Kraftwerkes. Objektfunkanlagen werden von der Behörde vorgeschrieben, wenn auf Grund der Gebäudeabmessungen oder der Bauweise zu erwarten ist, dass die Funkkommunikation der Feuerwehr nicht sichergestellt werden kann.
In diesem Fall muss die Betriebsarte des Digitalfunks von der Standardbetriebsart TMO ( Trunked Mode ) auf  DMO (Direct Mode) gewechselt werden.

Ein herzlicher Dank gilt dem Kraftwerkspersonal, welches die Übung betreut hat und im Anschluss eine Verpflegung für die Übungsteilnehmer bereitstellte.