TE – Ölspur 22.04.2022

Wilhering. Am frühen Nachmittag heulten in Wilhering die Sirenen aufgrund eines Ölaustrittes auf der B129.

An der Einsatzstelle fanden die Florianis ein Fahrzeuge vor, wobei bei diesem das Antriebsmittel auslief. Die Bundesstraße wurde daher einseitig gesperrt und der Verkehr während der Einsatzzeit geregelt. Währenddessen wurden die austretenden Flüssigkeiten mit einem Ölbindemittel gebunden. Ein beigezogener Techniker konnte den defekten Schlauch reparieren, sodass das einsatzauslösende Fahrzeug seine Fahrt fortsetzen konnte. In der Zwischenzeit wurden Ölspur-Warntafeln an der Bundesstraße aufgestellt. Nachdem alle Gefahrenquellen beseitigt waren, konnten die Einsatzkräfte die Unfallstelle an die Polizei übergeben und in das Feuerwehrhaus einrücken.

Einsatzleiter: HBI Thomas Beyerl (FF Wilhering)
Einsatzdauer: 12:55 – 13:55 Uhr
Mannschaftsstärke: 11 Mann/Frau
Eingesetzte Fahrzeuge (FF Wilhering): RLF-A, LASTBrandmelder Symbolfoto