TE – Unwettereinsätze im Gemeindegebiet 25.07.2021

Wilhering/Dörnbach/Schönering. Im Zuge des starken Unwetters mussten auch die Florianis aus Wilhering zu einigen Einsätzen ausrücken.

Die erste Alarmierung erfolgte um 18:44 Uhr nach Dörnbach. Unterhalb des Hitzinger Kreisverkehres lag laut Alarmierungstext ein Baum auf der Straße. Es bestand daher für die Verkehrsteilnehmer unmittelbare Gefahr beim einseitigen Passieren dieser Stelle. Die Mannschaft des RLF setzte Arbeitsleinen ein, um den umgestürzten Baum von der Straße zu beseitigen. Des weiteren wurde die Straße von sonstigen kleinen Ästen mittels Besen gesäubert.
Im Laufe des Abends erreichten die Feuerwehr Wilhering zwei weitere Einsatzmeldungen. Einerseits wurde ein Baumstock auf der B129 Richtung Linz gemeldet. Andererseits erfolgte durch die FF Schönering die Anfrage bei einem Einsatz den Kanalspülkopf des RLF-Fahrzeuges einzusetzen. Die LF-Besatzung kontrollierte die Bundesstraße B129 Richtung Linz und suchte nach dem Wurzelstock. Dieser konnte jedoch nicht ausfindig gemacht werden. Ebenso befanden sich keine weiteren Gefahren für den Verkehr auf der Bundesstraße, weshalb das LF wieder in das Feuerwehrhaus einrücken konnte.
Die RLF Besatzung versuchte unterdessen in Schönering den Florianis mit dem Kanalspülkopf zu helfen. Leider konnte der verstopfte Abfluss nicht mit dem Gerät gereinigt werden, weshalb eine Spezialfirma informiert wurde.

Einsatzleiter: BI Peter Wolf / E-HBM Christian Schwarzberger
Gesamteinsatzdauer: 18:44 – 20:45
Mannschaftsstärke: 14 Mann/Frau
Eingesetzte Fahrzeuge: RLF-A, LF-A