TE – Überflutungen 14.07.2021

Mühlbach. Aufgrund des starken Unwetters erfolgten am Mittwochnachmittag zwei Alarmierungen der Feuerwehren Wilhering und Edramsberg.Beginnend um ca. 16:30 Uhr erfolgte die erste Alarmierung in die Katzinger Straße. Aufgrund des starken Regengusses geriet schmutziges Abwasser von einem Feld auf die Fahrbahn und in die Einfahrt eines Hauses. Ein Anrainer wählte deshalb den Notruf. Als die Einsatzkräfte an der Unfallstelle eingetroffen sind, war der erste Regenschauer vorübergezogen. Die Verschmutzungen auf der Straße hielten sich deshalb in Grenzen. Durch den Einsatzleiter wurde festgestellt, dass keine Gefahr für den Straßenverkehr oder die Anrainer bestand. Aus diesem Grund rückten die Einsatzkräfte wieder in das Feuerwehrhaus ein.

Fast zeitlgeich erfolgte eine zweite Alarmierung. Alarmierungsgrund war derselbe, es handelte sich um eine Überflutung im Aumayrweg. Dort gelangte Abwasser von einem Feld in einen Garten, sodass sich dort das Schmutzwasser ansammelte. Die Einsatzkräfte arbeiteten sowohl mit Besen und Schaufeln um das Regenwasser zu entfernen als auch mit Sandsäcken um den Fluss des Regenwassers zu unterbinden. Nachdem die Einsatzkräfte die Wassermassen in den Griff bekommen haben rückten sie in das Feuerwehrhaus ein.

Einsatzleiter: HBM Alexander Göttfert (FF Wilhering) / OLM Michael Mühlbacher (FF Wilhering)
Gesamteinsatzdauer: 16:33 – 18:10 Uhr
Mannschaftsstärke: 13 Mann/Frau
Eingesetzte Fahrzeuge: RLF-A, LAST, MTF