Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold – 28.05.2021

Nach langer Vorbereitungszeit wurde an der Landesfeuerwehrschule in Linz am Freitag das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold abgenommen. Innerhalb der Feuerwehr wird dieses Abzeichen auch als „Feuerwehr-Matura“ bezeichnet, da zum Bestehen ein fundiertes Wissen in allen Bereichen des Feuerwehrdienstes nötig ist.Ab Februar wurden zur Vorbereitung im Bezirk wöchentlich Vorbereitungsabende abgehalten. Je nach Lehrinhalt wurden diese präsent unter Einhaltung der entsprechenden Maßnahmen oder online abgehalten. Ein herzlicher Dank gilt HAW Werner Pail und dem gesamten Ausbildnerteam, da diese Abende immer reibungslos abgelaufen sind und ausgezeichnet organisiert waren und die Teilnehmer bestens auf das Abzeichen vorbereitet haben.

Das Leistungsabzeichen selbst besteht aus sieben verschiedenen Stationen, wobei bei jeder eine Mindestpunkteanzahl erreicht werden muss. Ansonsten ist die Gesamtbewertung negativ. Diese Stationen bestehen aus

  • Ausbildung in der Feuerwehr: Der Bewerber hat die wesentlichen Schritte für die Informationsgewinnung und Ausbildung unter Verwendung des Handbuches für die Grundausbildung darzulegen und der Bewerber hat die Kenntnisse über die Gliederung und Aufgaben der Gruppe im Löscheinsatz (ÖBFV Fachschriftenheft 2) und der Gruppe im technischen Einsatz (ÖBFV Fachschriftenheft 12) nachzuweisen.
  • Berechnen – Ermitteln – Entscheiden: Der Bewerber muss schriftlich 5 Beispiele zum Thema „Löscheinsatz“ berechnen und der Bewerber muss in einem Aufgabenblatt mit einer skizzenhaft dargestellten Einsatzsituation (Brandbekämpfung) im hügeligen Gelände mit Höhenund Entfernungsangaben und den Standorten von zwei Feuerlöschpumpen Berechnungen über die Löschwasserförderung für eine zielführende Brandbekämpfung vornehmen. Dem Bewerber werden 4 unterschiedliche Einsatz-bzw. Gefahrensituationen auf einem Aufgabenblatt bildhaft dargestellt. Es werden jeweils 4 –5 Antwortmöglichkeiten angeboten. Es ist nur eine Antwort richtig.
  • Brandschutzplan: Bei dieser Disziplin muss der Bewerber auf einem von Ihm mitgebrachten, Brandschutzplan die Zeichen lesen und sinngemäß erklären können, weiters zieht er aus einem vorliegenden Sortiment einen Brandschutzplan, auf dem er ebenfalls die Zeichen lesen und sinngemäß erklären muss. Es werden Pläne von Objekten und Betrieben (Tischlerei, Werkstätten, Kleinbetriebe, Schulen…) verwendet.
  • Formulieren und Geben von Befehlen: Der Bewerber ist Einsatzleiter bzw.Gruppenkommandant (Vorgabe durch Beispiele) einer Löschgruppeoder Technischen Gruppeund hat anhand vorgelegter Lagebilder(projiziert mittels Beamer oder Overhead Projektor)einen Einsatzleiterbefehl und 2Gruppenbefehlezu formulieren und mündlich zu geben.Der Bewerber zieht ein Beispiel füreinenBrandeinsatzoder Technischen Einsatz oder Schadstoffeinsatz. Zu diesem Beispiel gibt er einen Einsatzbefehl und 2 Gruppenbefehle nach dem gültigen Befehlsschema.
  • Fragen aus dem Feuerwehrwesen: Aus den verschiedenen Fachgebieten sind ca. 300 Fragen zusammengestellt. Davon sind ca. 250 Fragen als bundeseinheitliche Fragen vorgegeben und ca. 50 Fragen sind länderspezifisch zu ergänzen.Für den Bewerb werden Pakete mit je 15 Fragen vorbereitet.
  • Führungsverfahren: Der Bewerber muss schriftlich je eine Aufgabe aus den Bereichen Brandeinsatz und Technischer Einsatz lösen.Die Aufgaben halten sich im Rahmen der in dieser Bewerbsbestimmungenthaltenen Beispiele und werden dem Bewerber zu Beginn der Prüfung vorgelegt.
  • Verhalten vor einer Gruppe: Der Bewerber ist Gruppenkommandant und hat eine Gruppe mit 12 Feuerwehrmitgliedern zu kommandieren.

Insgesamt erhielten sieben Kameraden des Bezirkes das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold. An dieser Stelle gratulieren wir zum bestanden Abzeichen.

Für die Feuerwehr Wilhering war OBI Thomas Beyerl zum Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold angetreten. Aufgrund seines tiefgreifenden Feuerwehrwissens konnte er die „Feuerwehr-Matura“ mit Bravour abschließen. Das Kommando der Feuerwehr Wilhering sowie die gesamte Mannschaft gratuliert recht herzlich zu diesem Erfolg.

Beyerl Thomas