Ausbildung – Wasserwehrlehrgang II 19. – 22.04.2021

In der Zeit vom 19.04. bis 22.04.2021 nahmen die Kameraden Alfred Prummer jun. und Anton Wolfsteiner am Wasserwehrlehrgang II an der Oö. Landes-Feuerwehrschule erfolgreich teil.

Diese Ausbildung beinhaltet im theoretischen Teil die nautischen Begriffe über fließendes und stehendes Gewässer (zB Stromrichtung, Nord- und Südufer), Kennzeichnungen auf Wasserstraßen, Arten von Wasserfahrzeugen, Gefahren auf offenen Gewässern sowie die Sicherheit im Wasserdienst.

Ein weiterer Themenschwerpunkt des Lehrganges umfasst den Hochwasserschutz: Im Zuge der Lehrveranstaltung wurden Schutzmaßnahmen für Dämme, die Ursachen von Dammbrüchen, das gezielte Öffnen von Dämmen, Verklausungen sowie Schutzmaßnahmen am Ufer bersprochen. Die Hochwasserbekämpfung kann dabei in zwei Unterarten unterteilt werden. Nämlich die direkte und indirekte Hochwasserbekämpfung. Von der direkten Hochwasserbekämpfung spricht man bei der Errichtung von Hochwassersperren, beispielsweise das Auflegen von Sandsäcken. Die indirekte Hochwasserbekämpfung umfasst den Einsatz von Pumpen.

Weiters wurde die Knotenkunde und deren Seilverbindungen mit Seilen und Leinen gelehrt.

Bei der praktischen Ausbildung mit der Zille auf der Donau wurden intensiv die richtigen Manöver vom Steuermann und Kranzelmann sowie das Retten aus dem Wasser geübt. Dabei wurde auch an einem Tag eine Strecke stromaufwärts (ca. 14 Stromkilometer) mit der Zille vom Winterhafen in Linz bis nach Ottensheim absolviert. Insgesamt wurden dabei mit dem Wasserfahrzeug an allen Ausbildungstagen ca. 50 Kilometer zurückgelegt!

Laut Ausbildungsleiter der Oö. Landes-Feuerwehrschule ist dieser Lehrgang sicherlich einer der körperlich anstrengendsten zumal er auch bei jeder Witterung abgehalten wird.

Das Kommando der Feuerwehr Wilhering möchte sich recht herzlich für die Teilnahme am Wasserwehrlehrgang II bedanken und gratuliert zum erfolgreich abgelegten Lehrgang!