Gruppenübungen Juni – Flurbrand mit Personenrettung auf der Donau

Die gemeinsamen Gruppenübungen der Feuerwehren Wilhering und Edramsberg im Juni drehten sich rund um den Wasserwehrstützpunkt der FF Wilhering. Nach einem kurzen Theorieteil starteten die Übungsteilnehmer direkt mit einer kleinen Einsatzübung. Mit dem Alarmtext „Böschungsbrand mit Personenrettung bei Stromkilometer 2145“ machten sich die Feuerwehrfrauen und -männer auf den Weg. Mit dem Feuerwehrrettungsboot (FRB) der FF Wilhering, welches von April bis Oktober fix auf der Donau stationiert ist, machte sich eine kleinere Gruppe zügig auf zum Einsatzort, wo bereits ein Ersthelfer die Einsatzkräfte einwies. Es galt eine verletzte Person, welche bei Mäharbeiten über die steile Uferböschung gestürzt war und diese gleichzeitig in Brand gesetzt hatte, zu retten und aus dem Gefahrenbereich zu bringen, sowie den Flurbrand zu löschen. Die Besatzung vom A-Boot Wilhering rüstete dieses in der Zwischenzeit mit allen notwendigen Gerätschaften zur Brandbekämpfung aus, slippte das Boot und startete die Löscharbeiten.

PS: Die Teilnehmer der 2. Gruppe konnten bereits die neuen Schlauchschals als Mund-Nasen-Schutz einsetzen. Die im coolen Design erstrahlenden Mehrzweckschals wurden für die gesamte Mannschaft der FF Wilhering angekauft, um unter anderem den Schutz im Übungs- und Einsatzdienst einfacher zu gewährleisten.