TE – Sturmschäden im Gemeindegebiet 10.02.2020

Das Sturmtief „Sabine“ hinterließ auch im Gemeindegebiet von Wilhering seine Spuren. Im Verlauf des Nachmittags mussten die Florianis des Pflichtbereiches zu mehreren Einsätzen ausrücken.Zunächst wurden die Einsatzkräfte nach Fall gerufen, wobei die Einsatzmeldung „Poolabdeckung abgehoben“ lautete. Vor Ort halfen die Florianis, die Abdeckungsteile in eine Garage zu tragen.
Währenddessen waren drei weitere Meldungen von umgestürzten Bäumen eingegangen, die den Verkehr beeinträchtigten. Diese konnten mithilfe der Motorkettensäge beseitigt werden.
Auch auf abgedeckten Dächern mussten die Florianis lockere Dachziegel einhängen bzw. lose Dachziegel zum Personenschutz entfernen. Zuletzt erreichte die Einsatzmeldung „Gerissene Leitung“ die Wilheringer Florianis. Es handelte sich dabei zum Glück bloß um eine Telefonleitung, die keine Gefahr darstellte.

Durch die gemeinsame Zusammenarbeit mit den Kameraden der FF Edramsberg im Zuge der Tageseinsatzbereitschaft konnten alle Einsätze schnell und sicher abgeschlossen werden.

Einsatzleitung: HBI Alexander Rosenauer / OBI Thomas Beyerl (FF Wilhering)
Einsatzdauer:
1. Einsatz: 14:47 – 15:21 Uhr
Letzter Einsatz: 17:45 – 19:02 Uhr
Mannschaftsstärke: 22 Mann/Frau (FF Wilhering)
Eingesetzte Fahrzeuge: RLF-A, TLF-A, LF-A