Brand landwirtschaftliches Objekt – Alarmstufe 2 Übung in Pasching 14.06.2019

Eine großangelegte Einsatzübung stand am Freitag den 14.06.2019 für acht Feuerwehren aus dem Bezirk Linz-Land am Programm. Nach einer Alarmplanaktualisierung bei der FF Pasching wurde diese gleich im Zuge einer Großübung getestet. Gegen 18 Uhr alarmierte die Bezirkswarnstelle Linz-Land die Feuerwehren Pasching und Leonding (Alarmstufe 1) sowie das Rote Kreuz zu einem „Brand landwirtschaftliches Objekt“ in den Ortsteil Thurnharting in Pasching. Für die Einsatzkräfte stellte sich folgende Lage dar: Nach einer Explosion auf einem Bauernhof wurden mehrere Personen verletzt bzw. vermisst und Teile des Hofs standen in Brand. Deshalb erfolgte sofort die Auslösung der Alarmstufe 2 (FF Breitbrunn, FF Kirchberg-Thening, FF Hart, FF Hörsching, FF Traun und FF Wilhering) und ein Großaufgebot an Einsatzkräfte machte sich auf den Weg nach Pasching. Dem nicht genug erfolgte während der Übung die nächste Übungsalarmierung, dass sich in der Nähe der ersten Einsatzstelle ein schwerer Verkehrsunfall ereignet hatte und auch dieser von den Einsatzkräften abgewickelt werden musste.
Die Feuerwehr Wilhering wird bei solchen Brandeinsätzen in der Einsatzzone 1 der FF Pasching mit dem LF-A mitalarmiert. Bei dieser Übung bestand die Aufgabe der Fahrzeugbesatzung der FF Wilhering im Verlegen einer Zubringerleitung (Löschwasserversorgung) zum Brandobjekt. Das LF-A ist genau für solche Einsätze speziell ausgerüstet und hat im Heck, zusätzlich zu den zehn B-Schläuchen Standartbeladung, weitere vier Schlauchcontainer mit jeweils sieben B-Schläuchen. Somit kann nur mit diesem Fahrzeug eine Leitungslänge von rund 750 Metern überwunden werden. Gemeinsam mit den Feuerwehren Hart, Leonding und Traun stellten die Florianis eine Wasserversorgung über eine Länge von über 1,5 Kilometern fest.

Die FF Wilhering möchte sich bei der FF Pasching an dieser Stelle noch einmal recht herzlich für die Einladung zur hervorragend ausgearbeiteten Übung bedanken und ebenfalls die reibungslose Hand in Hand Zusammenarbeit mit den weiteren Feuerwehren hervorheben.

Weiter Bericht mit großer Fotogalerie.

Werbeanzeigen