BE – Brand Wohnhaus im Fall 03.04.2018

FALL. Zu einem Wohnhausbrand rückten die drei Wilheringer Feuerwehren gegen 01:30 Uhr von Montag auf Dienstag in der Nacht aus. Im Keller eines Einfamilienhauses brach aus unbekannter Ursache Feuer aus.In die Ortschaft Fall in der Gemeinde Wilhering rückten die Feuerwehren Edramsberg, Schönering und Wilhering Dienstagnacht aus. Im Keller des Hauses kam es aus noch unbekannter Ursache zu einem Brand. Die vierköpfige Familie konnte sich noch selbst aus dem Haus ins frei retten.
Mit Atemschutz drangen zwei Trupps der Feuerwehren in der Erstphase einerseits zum Brandherd in den Keller vor, andererseits durchsuchte der zweite Trupp das restliche Gebäude, da sich der Rauch auf das gesamte Objekt verbreitet hatte. Sogleich konnte auch mit der Belüftung des Gebäudes begonnen werden um es rauchfrei zu bekommen.
Der Brandherd selbst konnte schnell abgelöscht werden, die betroffenen Kellerräume wurden aber stark verrußt.
Zur Sicherheit bauten die ausgerückten Florianis einen Löschleitung bei den Kellerschächten auf der Hausaußenseite auf, da auch hier schon einen stärkere Verrußung der Hausfassade festgestellt werden konnte.
Nachdem der Brandraum vom Großteil der potenziellen Brandmittel freigeräumt war, rückten die Feuerwehren nach gut zwei Stunden wieder ab.

Einsatzleiter: HBI Alexander Rosenauer
Einsatzdauer: 01:31 – 03:00 Uhr
Mannschaftsstärke: 20 Mann/Frau
Eingesetzte Fahrzeuge: RLFA, LFB-A, MTF
Weitere Feuerwehren und Einsatzorganisationen: FF Edramsberg, FF Schönering, Rotes Kreuz Wilhering und Polizei Leonding

Fotos: FF Wilhering und laumat.at media e.U.

Advertisements